Unsere Haut. Der Spiegel unseres Lebens.

Unsere Haut symbolisiert unser Verantwortungsbewusstsein gegenüber uns selbst. Zahlreiche äußere Faktoren wie Stress, wenig Schlaf, Stimmungen oder der Genuss von zuviel Alkohol, Nikotin und intensive Sonnenstrahlung lassen sich auf der Haut deutlich ablesen.
Auch bei einer gesunden Lebensweise mit genügend Schlaf und wenig Stress fordert früher oder später die Zeit von jedem Menschen ihren Tribut. Manche Menschen mögen jünger aussehen als sie wirklich sind. Dennoch sind auch bei ihnen die Veränderungen der Haut in bestimmten Stadien sichtbar.
Alterungsvorgänge der Haut unterliegen verschiedenen Einflüssen. Hormonelle Veränderungen spielen dabei eine große Rolle. Menschliche Hormone erfüllen verschiedenste interne Aufgaben und wirken im Körper aufbauend, stärkend sowie verjüngend. Die Hormonproduktion im menschlichen Körper ist nicht konstant und reduziert sich bereits ab dem 35. Lebensjahr! Das wirkt sich auch auf unsere Haut aus.
Die kontinuierliche Veränderung des Hormonspiegels in unserem Körper hat zur Folge, dass sich unsere Hautzellen langsamer erneuern und unser Körper weniger Kollagen- bzw. Elastinfasern bildet. Zudem können Schäden an den elastischen und kollagenen Fasern auftreten und es entstehen erste Falten. Auch die Hyaluronsäureproduktion im eigenen Körper verringert sich stetig. Die Folge ist eine schlecht durchblutete und trockene Haut.
Die Haut wird schlaffer, aus kleinen Fältchen werden Falten – kurz, unsere Haut altert. Außerdem können freigesetzte toxische Stoffwechselprodukte (Giftstoffe), wie sie zum Beispiel in Form von freien Radikalen in der Umwelt vorkommen, die Zellerneuerung und wichtige Zellfunktionen beeinträchtigen. Ob wir wollen oder nicht, je weiter diese biologischen Prozesse voranschreiten, desto signifikanter werden Alterungserscheinungen.
Ein gesunder Regenerationszyklus unserer Haut dauert etwa 28 Tage und verlängert sich kontinuierlich auf ca. 40 Tage. Der Abtransport von Toxinen (Giftstoffen) verläuft dadurch langsamer und Stoffwechselabfallprodukte lagern sich vermehrt in der Haut ein. Das Resultat sind u.a. bräunliche Hautpigmentierungen, sogenannte Altersflecken.

Es gilt, die Haut zu schützen.

Unsere Haut ist das größte, direkt sichtbare Organ. Sie erfüllt und unterstützt zahllose Aufgaben im menschlichen Körper:

  • Wasser- und Temperaturregelung des menschlichen Organismus
  • Transport diverser aktiver Stoffe wie Aminosäuren und Salze in und aus unserem Körper
  • Produktionsort von unterschiedlichen Stoffwechselprodukten, wie Hormonen, Vitaminen und Proteinen
  • Intakthaltung der Hornschicht (Stratum corneum) und der Hautschutzbarriere gegenüber Umwelteinflüssen.

Unsere Haut hat täglich höchstverschiedene Aufgaben zu erfüllen, um uns gesund zu halten und unsere natürliche Schönheit zu bewahren. Eine intakte Hautbarriere schützt unseren Körper und bewahrt das lebensnotwendige Gleichgewicht innerhalb der Zellen (vgl. Pharmazeutische Zeitung online 17/2007).
Diese Schutzbarriere ist im gesunden Zustand nicht leicht zu durchdringen und stellt (nicht nur) für kosmetisch wirksame Substanzen eine Herausforderung dar.
Frančis Cosmetics verwendet natürliche Wirkstoffe, die die Durchlässigkeit (Permeabilität) der Hautbarriere erhöhen und ihre Aufnahmefähigkeit (Resorptionsvermögen) fördern können. Aus kosmetischer Sicht nutzt Frančis Cosmetics diesen Effekt gezielt, um die Haut wirksam zu pflegen und zu schützen. Diese pflanzlichen Pflegestoffe verbessern auf natürliche Weise die Nährstoffaufnahme in die Haut und unterstützen ein gesundes Gleichgewicht zwischen Aufnahmefähigkeit und Barrierefunktion.

Die Förderung einer intakten Hautbarriere

Der Barriereschutz unserer Haut besteht aus doppelten Schichten (Doppelmembrane), die innerhalb der Hornschicht parallel angeordnet sind. Bei gesunder Haut verhindert diese Schicht, dass zuviel körpereigenes Wasser aus der Haut verdunstet. Ist diese Barriereschicht der Haut gestört, verringert sich die sichernde Funktion. Die Folge sind trockenere, raue Hautpartien. Falten bilden sich und negative Einflüsse von außen wirken stärker auf unsere Haut ein.
Eine Störung des Fettgehalts in der obersten Hautschicht kann ebenfalls zu einer instabilen Barriereschutzfunktion führen. Deutlichstes Beispiel: Wird zu viel körpereigenes Fett von der Haut produziert, führt dies zu erkennbaren Unreinheiten. Ist zu wenig Fett (Talg) vorhanden, verliert die Haut ihre Fähigkeit, Wasser zu binden und trocknet aus.
Frančis Cosmetics Produkte sind reich an natürlichen Wirkstoffen, die einer vorzeitigen Hautalterung schonend und effektiv entgegenwirken. Unsere sanften Pflegeprodukte stärken dabei die natürliche Schutzfunktion der Haut.

Die Haut – eine allgemeine Beschreibung

Unsere Haut nimmt ca. 15% des Körpergewichts ein. Es lassen sich drei grundlegende Hautschichten unterscheiden: die Oberhaut (Epidermis), die Lederhaut (Dermis) und die Unterhaut (Subcutis). Kosmetisch relevant ist hauptsächlich die Oberhaut, die die eigentliche Schutzhülle unseres Körpers ist und uns vor Umwelteinflüssen schützt.
Die äußerste Hülle dieser Oberhaut wird als Hornschicht (Stratum corneum) bezeichnet. Der Bereich zwischen Oberhaut und der nächsten, tieferliegenden Lederhaut wird Basalschicht (Stratum basale) genannt. Die Lederhaut wölbt sich wellenförmig in die Basalschicht ein, wodurch die Versorgung der Haut mit sauerstoffreichem Blut gesichert wird.
Unsere Haut besteht zudem aus Hyaluronsäure, Elastin und Kollagen, die für die Aufrechterhaltung der Struktur diverser Hautschichten von entscheidender Bedeutung sind. Kollagen und Elastin verleihen der Haut ihre Festigkeit und Hyaluronsäure ist das Füllmedium zwischen den Zellen. Hyaluronsäure ist zudem für den Nährstofftransport und die Feuchtigkeitsregulierung in der Haut verantwortlich.

Wie sich Falten bilden

Vergleicht man die kollagenen Fasern der Haut mit einem Gummiband, das mehrere Millionen Mal gedehnt wurde, wird schnell ersichtlich, dass durch eine Überlastung der Haut feine Risse und Brüche entstehen. Die kollagenen Fasern werden instabil und verlieren ihre festigende Wirkung. Ein Mangel an Hyaluronsäure bewirkt, dass die internen Kollagenfasern nicht mehr befeuchtet werden und die Haut ihre Elastizität verliert. Junge Haut ist noch spürbar weich und glatt, da eine hohe Konzentration an Hyaluronsäure die Haut heil und geschmeidig hält.
Wie am Beispiel vom Gummiband veranschaulicht, wird die Haut durch die Abnahme von Hyaluronsäure trockener und verliert ihre Elastizität. Als Folge kleiner Risse entstehen Falten, die Haut wird spröder und ihre Barriereschicht funktional gestört. Die Haut wird anfälliger für äußere Einflüsse, wie z.B. freie Radikale, Keime, Bakterien und Viren. Das Resultat: entzündliche Haut und eine eingeschränkte Zellaktivität, die langfristig zu Reizungen und Störungen der Haut führt.

Für eine gesunde Hautpflege ist nur die Natur nötig

Die in ihrer Entwicklung hautphysiologisch orientierten Pflegeprodukte von Frančis Cosmetics stellen der Haut zusätzlich wertvolle Fettbestandteile (aus rein pflanzlichen Ölen) und natürliche Wirkstoffe zur Verfügung.